Gebet zur hl. Märtyrernonne Wiborada um göttlichen Rat und Beistand
Troparion (5. Ton)

Als Haus hast du dir eine Zelle erbaut / und dadurch der Weisheit nachgeeifert./ Dort hast du deinem Herrn gedient, / der dir Mund und Weisheit geben hat. / So hast du deinem Namen Ehre getan / und Klerus, Adel und Volk beraten. / Bitte zu Christus der göttlichen Weisheit, // dass er auch unsere Seelen erleuchte.


Kondakion (4. Ton)

Die Weisheit ruft auf der Strasse, / sagte von alters her der Prediger. / Du o gottweise Wiborada/ hast ihr dein Ohr geliehen / und dein Herz der Einsicht zugeneigt. / Im Körper hast du dich von der Welt abgewandt, / um dich unseren Sorgen und Nöten zuzuwenden / mit göttlichem Rat, / du deren Name weiblichen Rat bedeutet. / Bete zu Christus dem «Engel des Grossen Rates» // dass auch in unsere Herzen einziehe Seine Weisheit.

Gebet zur Hl. Märtyrernonne Wiborada um göttlichen Rat und Beistand

Du, o heilige und weise Märtyrernonne Wiborada hast dich in die Abgeschiedenheit deiner Zelle als Inklusin einmauern lassen, denn du hast die Wahrheit geliebt, die im Verborgenen liegt und im Geheimen Weisheit gelernt. Dir hat der Herr Mund und Weisheit gegeben, der kein Widersacher widerstehen noch widersprechen kann. Durch dich hat Er Fürsten nach Seinem Willen unterwiesen und dein Kloster vor dem Ansturm der Ungarn beschützt.
Nun kommen wir demütig und beladen vor dich, die wir mit unserer Weisheit am Ende sind. Sieh auf die Sorgen, die uns bedrücken. Sieh auf die Verzagtheit unserer Herzen. Sie auch auf unseren Willen, alles nach dem Willen Gottes zu tun. So bitten wir dich: Gib uns deinen Rat, wie du Bischof Ulrich und Abt Engelbert beraten hast; weise uns zurecht, wie du Herzog Burchart zurechtgewiesen hast; hilf uns, in der uns bedrängenden Sache mit Weisheit voranzugehen; bestärke uns darin, nicht unseren, sondern Gottes Willen zu suchen. O heilige Mutter Wiborada, bete zum Herrn, ohne den Bauleute vergebens bauen und Wächter vergebens wachen, das Er uns anleitet, in Seinem Sinne zu entscheiden. Den bei Ihm ist unsere Hoffnung und in Ihm ist alle Weisheit, des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, jetzt und immerdar und in die Ewigkeit der Ewigkeit.